Blaich und Partner Rechtsanwälte mbB

Widerrufsinformation - Hervorhebung nicht nötig

In ihren Darlehensverträgen belehrt eine Bank die Verbraucher über das Widerrufsrecht, ohne den Text hervorzuheben. Das steht mit dem Gesetz in Einklang (Bundesgerichtshof, Urteilvom 23. Februar 2016, Az. XI ZR 101/15). Die Widerrufsinformation muss gemäß Artikel 247 § 6 Einführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuche (EGBGB) lediglich klar und verständlich sein. Eine Hervorhebung ist nur geboten, wenn ein Institut sich darauf berufen will, durch Verwendung des gesetzlichen Mustertextes zutreffend über das Widerrufsrecht belehrt zu haben.

Veröffentlichung lesenpdf

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.