Blaich und Partner Rechtsanwälte mbB

Unternehmerdarlehen - Bearbeitungsgebühren sind zulässig

Die formularmäßige Vereinbarung eines Bearbeitungsentgelts im Darlehensvertrag einer Bank mit einem Immobilienkaufmann ist wirksam (Landgericht Frankfurt, Urteil vom 3. Juni 2015, Az. 2-19 O 285/14). Unternehmer sind, anders als Verbraucher, ständig auf Kredite angewiesen und kennen sich besser aus. Ihnen muss bewusst sein, dass ein von der Laufzeit unabhängiges Bearbeitungsentgelt die Kreditkosten unverhältnismäßig erhöht, wenn sie das Darlehen vorzeitig zurückzahlen. Solche Klauseln benachteiligen den gewerblichen Darlehensnehmer daher nicht unangemessen.

Veröffentlichung lesenpdf